45 Min – Die Armuts-Rentner

0

Doku zum Leben mit wenig Rente. Der NDR schreibt dazu:

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat mit ihrem Vorschlag einer Zuschuss-Rente für künftige Geringverdiener das Thema Altersarmut in Deutschland wieder auf die politische Tagesordnung gebracht. Dass schon heute viele Ältere von ihrer Altersversorgung kaum leben können, zeigt das NDR-Fernsehen am 17. September um 22:00 in seiner Dokumentationsreihe “45min – Die Armuts-Rentner”. Für diesen sehr berührenden Film hat Dokumentarfilmer und Videojournalist Nikolas Müller drei Rentner aus Norddeutschland in ihrem Alltag begleitet.

“Ich habe zwar mein ganzes Leben gearbeitet”, erzählt Ferdinand Mennecke, “aber die Rente reicht nicht, denn die Hälfte geht schon an Kosten weg. Da bleibt dann nicht mehr viel, um sich mal was zu gönnen.” Deshalb trägt der 84-Jährige sechs Tage die Woche Zeitungen aus – nachts. Ferdinand Mennecke hat bis zu seiner Rente schon mehr als 40 Jahre geschuftet, oft in Berufen mit niedrigen Löhnen. Deshalb beträgt seine Rente nur 650 Euro.

Mennecke ist einer von mehr als 760.000 Menschen in Deutschland, die mit über 65 Jahren noch arbeiten. Davon sind 120.000 Rentner über 75 Jahre alt. Viele ältere Menschen nutzen die Möglichkeit, durch einen Minijob freiwillig weiter aktiv zu bleiben. Doch die meisten Rentner arbeiten nicht länger, weil sie wollen, sondern weil sie müssen. Bundesarbeitsministerin Von der Leyen hat davor gewarnt, dass Arbeitnehmer, die unter 2.500 Euro brutto im Monat verdienen, in nicht einmal 20 Jahren mit einer Rente von nur 688 Euro klarkommen müssen. Viele wären dann auf staatliche Unterstützung angewiesen.

Zum Sozialamt würde Werner Kofalck nicht gehen. Dafür ist er zu stolz. Er ist 85 und auch er hat ein Leben lang gearbeitet. Dennoch beträgt seine Rente nur 760 Euro. Deshalb arbeitet er wöchentlich bis zu 50 Stunden als Taxifahrer in Hamburg. Er sagt, er habe keine andere Wahl: “In meinem Alter gibt´s ja nichts anderes mehr. Ich habe früher ganz andere Berufe ausgeübt, aber in keinem dieser Berufe könnte ich heute noch arbeiten. Wer beschäftigt denn Menschen in meinem Alter.”

Das Porträt der insgesamt drei Protagonisten zeigt, dass das von der Ministerin skizzierte Schreckensszenario der Altersarmut schon heute für viele Menschen bittere Realität ist. Wer jahrzehntelang in die Rentenkasse eingezahlt hat, kann im Alter trotzdem arm sein.

source

All Comments

  • Unser Land ist so Reich weil es das " einfache Volk " ausbeutet. Dann lässt man sie am Existenzminimum leben. Da bleibt genug für die Reichen übrig. Der Rentner darf natürlich noch Kranken und Pflege und Steuer davon bezahlen. Und dann tun viele so als würden die Rentner auf Kosten anderer leben. Man muss sich schämen für diesen Staat.

    Petra Kellermann 27/04/2021 13:01 Antworten
  • D ist das einzige Land, das ich kenne, in dem die eigene Bevölkerung schlechter behandelt wird als Fremde

    Johanna Ellsworth 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Armut in jedem Lebensalter hat viele Aspekte, nicht nur den, dass man selbst für sein auskommen sein Geld arg zusammenhalten muss. Man kann weder sich selbst etwas schönes(kleines) leisten noch anderen lieb gewonnenen Menschen eine Freude machen noch sich an irgendwelchen Geselligkeiten beteiligen, wo gegessen und getrunken wird. Klar, kann man dann drauf hoffen, dass man eingeladen wird, aber da Gegeneinladung nicht möglich ist, wird verzichtet. Wo holt man dann noch die Freude her ? Die Mehrzahl der Tage sind dann wohl doch ziemlich grau und dunkel……traurig.
    Mir geht es immer wieder kalt den Rücken runter, wenn es sich bei den Armen um kinderreiche alt gewordene Frauen handelt, deren Kinder sich aus irgendwelchen Gründen nicht blicken lassen oder denen sie ihre Armut einfach verschweigen aus Scham und weil sie wissen, die Kinder müssen selbst auch mühsam sorgen für ihre Familien.

    Dorothea Isserstedt 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Liebe Armen, Flaschensammler, Hartz IV-Empfänger Armuts-Rentner und
    sonstige von der Regierung Vernachlässigte! Ihr könnt euch dieses Jahr
    bei eurer Regierung denen ihr ansonsten scheißegal seid bedanken. Macht
    das Kreuz auf dem Wahlzettel an der richtigen Stelle indem ihr euch an
    eure Unterdrücker erinnert!

    Argus Auge 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Es ist echt schlimm diese Altersarmut anzusehen. Vielen Dank an unsere Politik! Nach 40 Jahren Arbeit, egal wie hoch das Gehalt war, sollte jeder ein menschenwürdiges Leben führen können ohne sich zu fragen ob er morgen den Einkauf bezahlen kann.

    Stephan Hofmann 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Mario ist haesslich 😂

    Parson K 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Umsturz!

    Hans Spass 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Und die Politikversager und Berufspolitiker der Altparteien , fressen sich die Wampe voll. Seh ich die Roth und Konsorten, bekomm ich masslose Wut. Noch nie was richtig gearbeitet, nix gelernt, , über irgendwelche ominösen Pfade im Parlament gelandet. Pfui Deibel. Weg mit dem Rotz.

    Hans Spass 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Die dummdeutschen Rentner alt blind langsam lahmarschig senil

    Isa Rie 27/04/2021 13:01 Antworten
  • ich bin für eine anständige mindestsicherung, egal was wer gearbeitet hat .. wo ein wille da ein weg, würde das geld an überhöten Pensionen einsparren, nur ein gutes beispiel; von Politikern, diese zu mindest Pensionen in gruppen klatschen, aber nie damit leben müssen (& dies auch nciht könnten) genau genommen stelle ich deren oft überzogenen Pensionsanspruch in frage & würde deren entscheidung über ihr eigenes urteil fruchten lassen, wenn diese meinen das man damit leben kann, sollen diese uns das doch bitte zeigen, oder was Ändern und hinsehen.

    wen interessierts 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Wenn ich so etwas sehe ,dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Ein Leben lang gearbeitet und im Alter in Armut leben. Der ganze Bundestag sollte sich was schämen. Eine Schande ist das

    richard falke 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Klar bekommen Menschen, die wenig eingezahlt haben auch wenig raus.

    Markus Mostert 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Ich habe als Rentner auch noch 8 j danach auf 450€ gearbeitet! Und habe vorher über 40 j als Zimmermann gearbeitet! Und hatte mit 61 j Herzinfarkt,! Und jetzt bekomme ich 900€ und gehe im Sommer auch noch arbeiten! Für 300€ bei einer Garten Bau Firma,! Die Arbeit ist nicht leicht! Mir macht das Spaß ,! Habe ein Auto eine Datsche und fahre jedes Jahr 2-3 Mal in Urlaub! Hört auf zu Stöhnen! Hart gegen dir selbst !! Ich bin Deutsch U was heißt deutsch ,! Nicht klagen U was tun,! Ich bin 72 j alt!

    Grimm Udo 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Na ja….die Tochter von Margot kann auch mal die Kosten für den Zug Fahrt übernehmen….statt sie alleine mit der Kosten zu überlassen!! Ich frag mich manchmal wo sind denn die Kinder, wenn solche Rentner in dem Alter alleine noch hart arbeiten muss????

    Mira Sk 27/04/2021 13:01 Antworten
  • dieser unrechts staat und sein us gelenktes miss system dh diese wirtschafts mafia dh aus dtld eine illg ami kolonie

    Brigitte Jaschkowitz 27/04/2021 13:01 Antworten
  • dieses land ist so erbärmlich
    man kann sich nur schämen !!!!!!!
    hauptsache für unsere fetten politiker
    und für asylanten ist geld da !!!!
    und für unsere dummdreisten beamten !!!!
    kann nur allen deutschen empfehlen, auswandern !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    wolfgang holtmann 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Da sieht man was die Politiker wert sind,kein Pfifferling.

    Horst Bronner 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Ferdinand, Ferdinand was ich mich bei dir frage
    Warum hast du nichts gescheites gelernt ?
    Hast du keine Rentenbescheide bekommen ? Da sieht man doch dass es später nicht reichen wird.
    Warum ziehst du nicht von HH weg aufs Land wo die Mieten günstig sind ?
    Warum Arbeitetst du nicht in einem anderen Job z.B. als Hausmeister paar Stunden pro Woche bringen so oft bis zu 400 Euro im Monat.

    Kc XXXP 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Wir benötigen sein Konto , das wir ein Urlaub im Jahr Spenden , weil so ein mench es ist lieber in die Kälte arbeiten als harzvierbetzihn , Hut ab an diesen Herr

    Jose Habel 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Werner sieht noch jünger aus. Lebt er wohl noch?

    Nurdan Yıldız 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Denn Politiker geht es gut in Deutschland er/sie möchten nicht wo anders sein
    immer schön CDU/CSU usw… Wählen arbeiten hält jung…..

    Fenael 27/04/2021 13:01 Antworten
  • an die Leute, die diese Dokus machen. Gibts irgend einen Spendenaufruf? Wie helft Ihr und wie können wir helfen???

    BSwitzerland 27/04/2021 13:01 Antworten
  • ich kann kaum nachvollziehen, dass diese armen Rentner keine Nachkommen und Familie haben, die sie etwas finanziell unterstützen können!!¨Jeder Euro 50.- dann geht das doch. Ich würde niemals einer meiner Familienmitglieder sei es Bruder, Kinder, Eltern, Tanten, Onkel usw einfach im Regen stehen lassen!!!

    BSwitzerland 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Also kein Kommentar.( Schemen mich das ich deutsche Bürgerschaft habe.)

    B P 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Es ist eine Schande für unser Land, die uns regieren sollten sich schämen

    richard falke 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Ihr Scheißpolitiker, seht euch das an. Ihr könnt gar nicht arbeiten sondern nur dumm labern und im Bundestag dazwischen krakelen. Hofreiter und die, die neben ihm sitzen , sollten sich schämen. Alles nur Dumpfbacken. Wählt nicht die Altparteien, die machen uns kaputt!

    Renate Bonßdorf 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Es tut weh, wenn man die Kommentare gelöscht bekommt weil man die Wahrheit sagt. Und ich sage es nocheinmal: Merkel die blöde Sau ist an allem schuld!

    Toni Santos 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Das Geld geht eben wo anderes hin. Das bekommt ein Klientel, dass für Deutschland noch keinen Finger krumm gemacht hat. Wir Deutschen sind ein verhasstes Volk, auch bei denen, die uns schützen sollten.

    Angis Kanal 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Wie kann man denn mit 650 Euro in dieser Welt seine laufenden Kosten decken und sogar noch ein bisserl Geld übrig haben? Das gibt mir Rätsel auf.

    Angis Kanal 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Armes Deutschland….deutsche Politiker, SPD Genossen/innen, CSU, CDU, Gruen, Linke usw. schaemt ihr euch nicht? Milliarden fuer Wirtschaftsfluechtlinge auszugeben, und die eigene Bevoelkerung, mit ueber 80 so verwahrlosen zu lassen?

    Peter Michelbach 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Hut ab….

    Ich-bin- Nummer-5 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Der Taxifahrer ist mir sehr ans Herz gewachsen 🙂 ein sehr netter alter Mann.

    Lenco 1979 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Sicher, die gezeigten Rentner könnten allesamt staatliche Grundsicherung beantragen, dürften dabei aber nur über eine gewisse Sparsumme verfügen, um überhaupt Anspruch darauf zu haben. Und dann würden sie insgesamt in etwa so viel bekommen, wie ein H4-Empfänger. Das ist in jedem Fall bitter.

    Helene Harding 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Armes Deutschland Ich freue mich schon jetzt wenn ich in Rente gehe!!!!

    Loddel 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Schandalig!!!!!

    Ben de Belazerde 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Eine Renten Sauerei in Deutschland 😡

    Gundi Siewert 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Es muss unbedingt was passieren…

    Ich-bin- Nummer-5 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Etwas Gutes hat es wenn man im Niemandsland lebt, Konzerte etc sind nicht drin bei den Entfernungen. Bei der abgelegenen Lage ist eine Fahrt mit dem Auto in ein Lokal "auf dem Land" mit Mittagessen das Erlebnis des Monats.

    usualfulful 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Warum zahlen die Beamten und die Bundestagsabgeordneten nicht in die rentnkassen nicht ein, die luser leben doch von der Steuer und die Professoren, die kriegen auch den Cash von den steuerzahlen und dann unterdrücken sie die Mehrheit der Menschen!

    Jo Wie 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Schäumen sollten sich die verdauten Politiker,die haben ihr Geld im troknen,die Zahlen nichts.

    cucamama baer 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Die Dekadenz eines untergehenden Staatsgebildes deren Generationen danach ,in einen noch maroderen Spiegel schauen

    Elke Schönbeck 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Danke an alle die sich aus dem Solidarsystem der gesetzlichen Rentenversicherung verabschiedet haben, an alle Ärzte, Apother, Rechtsanwälte , Steuerberater und Architekten, die alle ihr eigenes
    Versorgungswerk haben, von denen keiner unter 3000 € Rente nach Hause geht – Solange sich alle Reichen und Besserverdienenden aus der Solidargemeinschaft verabschieden können, werden diese Fälle noch viel mehr werden. Und wie alle 4 Jahre wählen 80% der Menschen die Parteien, die Politik für nur 20 % der Menschen, nämlich die Gutverdienenden machen…Ich verstehs einfach nichtmehr…

    wudl brumpf 27/04/2021 13:01 Antworten
  • 1000 euro im monat zu wenig zum leben ! man spinnt !

    Habib P N 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Schön doof, keine Sozialhilfe zu beantragen. Schließlich zahlt ja jeder Angestellte in die SozialVERSICHERUNG ein, die dann einspringt, wenn sie benötigt wird. Was soll dieser dumme Stolz?

    Alexandra 27/04/2021 13:01 Antworten
  • Das die Bergedorfer Zeitung ihm nicht mehr Lohn zahlt ist oberpeinlich .

    M W 27/04/2021 13:01 Antworten

Kommentar verfassen

9488 Besucher online
9488 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 9488 um/am 05-06-2021 10:22 pm
Meiste Besucher heute: 9488 um/am 12:00 am
Diesen Monat: 9488 um/am 05-06-2021 10:22 pm
Dieses Jahr: 9488 um/am 05-06-2021 10:22 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: