Altersarmut bei Frauen: Viele Rentnerinnen leben am Existenzminimum

0

Man sieht es ihnen nicht an, aber viele Frauen im Rentenalter leben in Armut. Manchmal haben sie Mitte des Monats kein Geld mehr für Essen übrig. Der Grund: Frauen, die nicht erwerbstätige waren, werden in unserem Rentensystem nicht berücksichtigt. Mütterrenten bieten keine Kompensation, weil sie gar nicht ausgezahlt werden, wenn die Frauen aufstocken müssen. Für die Frauen aus den geburtenstarken Jahrgängen wird es ebenfalls katastrophal, weil sie meist Teilzeit gearbeitet haben oder wegen Ehegattensplittings zuhause geblieben sind. Deshalb müssten zukünftig mehr Steuern in die Rentenkasse fließen, was durch Abschaffung des Ehegattensplittings und der Erhöhung des Spitzensteuersatzes für Superreiche erreicht werden könnte, fordert die Alters- und Biografie-Forscherin Irene Götz.

source

All Comments

  • Warum können die Mütter in Rente, die von Altersarmut betroffen sind, nicht von ihren 1/2/3/… Kindern jeweils mtl 50-100€ erhalten?

    Casdvg Wjasd 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Scheidung hier, Arbeit im Niedriglohnsektor (aber das ist ja der Traumberuf) da, nen Haufen Kinder, mit der Rente habe ich mich nie beschäftigt 😖. Wer sein Leben nicht langfristig plant und yolo mäßig in den Tag rein lebt ohne die langfristigen Folgen zu bedenken landet halt in der 💩 auch als Mann. Gleiche Rechte heisst auch gleiche Pflichten und gleiche Verantwortung Liebe Damen.

    5efel5 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Sehr traurig ja, aber ich sage jedem jungen Menschen egal ob Mann oder Frau: sorge privat irgendwie vor! Es gibt mehrere Möglichkeiten.
    Man kann sich höher versichern lassen, das steigert die Rente.
    Man kann Versicherungsjahre nachkaufen, auch das erhöht die Rente.
    Man kann Geld investieren, da reichen oft auch 50,- pro Monat, z.B. in einem ETF Plan.
    Man kann schauen, dass man etwas vermieten kann.
    Man kann sich Eigentum erwerben, sanieren, evtl. später verkaufen.
    Gibt sicherlich noch mehr als 10 Möglichkeiten. Eines ist klar: Tut man nix, hat man von vorn herein schon verloren!!!

    Gerald Klein 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Ja Merkelsgästen passiert das nicht , sie werden jedes Jahr mit 55 Milliarden vollversorgt .

    Held der Arbeit 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Zwansgebührensystem endlich abschaffen. So einfach ist das. Dann klappt dat auch allet wieder in Merkels gut und gerne leben Pleitestaat.

    J_USA_1984 26/04/2021 11:31 Antworten
  • +++ Regierung sagt Kredite ohne Begrenzung zu +++

    Es ist eine bundesweite
    Entscheidung, die auch für viele Hessen wichtig ist: Die Bundesregierung
    will Unternehmen mit unbegrenzten Kreditprogrammen helfen. Das sagten
    Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Wirtschaftsminister Peter Altmaier
    (CDU) am Freitag in Berlin. Über einen drastisch erhöhten Garantierahmen
    bei der Staatsbank KfW könnten eine halbe Billion Euro zur Verfügung
    gestellt werden, so Altmaier. Die Regierung stelle der KFW zunächst 20
    Milliarden Euro zur Verfügung. Scholz sagte: "Es gibt keine Grenze nach
    oben bei der Kreditsumme, die die KfW vergeben kann."

    Scholz betonte, angesichts der
    guten Haushaltslage könne der Staat das tun, "was jetzt notwendig ist".
    Es gehe darum Unternehmen und Arbeitsplätze zu sichern. Die
    Hilfsprogramme über die KfW helfe kleinen, mittleren und auch sehr, sehr
    großen Firmen. Mehr dazu erfahren Sie bei tagesschau.de.

    fisch kopf 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Tja, Mädels – hättet ihr mal eure Kerle nicht zum Teufel gejagt und die Tarife gedrückt, weil ihr euch unbedingt "im Berufsleben verwirklichen" wolltet. "Eigene Rente" ist ja gut und schön, aber wenn sie nichr reicht, ist das halt doof. Stand in der EMMA anders, ich weiß, hätte man aber nicht einfach glauben müssen. 😀
    Wie man sich bettet, soe liegt man eben – Frau auch. Kein Mitleid!

    Christian Krippenstapel 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Jeder ausländer hat mehr

    papp nase 26/04/2021 11:31 Antworten
  • .70% der Frauen wollen die Scheidung und fallen auf die schautze …. da habe ich als mann kein mitleid. Ich sehe nicht ein die frau nicht noch durchzu üttern und dann noch ne extra privatrente zu finanzieren

    Di Kri 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Die Dumme schützt die Rechtsordnung nicht. Ich werde nicht einer frau die schon in meinem haushalt kostfrei lebt ne zusätzliche alterversorgung finanzieren…träumt weter

    Di Kri 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Frauen sind nur am jammern, es sind halt die summe ihrer lebensentscheidungen, die scheidung ruiniert alles, die oft vom frauen ausgelöst wird

    Di Kri 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Wieso Altersarmut…….??? Schon mal was von Nebenjobs gehört …..??? Da hätten Die in ihrem Arbeitsleben besser vorsorgen müssen was soll die jammerei???

    nobody 01 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Ich versteh das alles nicht ,wenn man jahre lang nicht eingezahlt hat und 1000 kinder in die welt gesetzt hat und somit nicht mehr arbeiten konnte ist doch klar ..wer nicht einzahlt kriegt auch nix,das ist einfache mathematik… und deswegen krieg ich ja jedes mal das kotzten wenn ich so junge Familien oder allein erziehende mütter mit 5 blaggen sehe und schon wieder schwanger ist…ist doch klar das sie nicht arbeiten geht und so mit im alter nix hat …aber die medien müssen ja was zu berichten haben

    Franke Daniel 26/04/2021 11:31 Antworten
  • bitte unterstützt meine online Petition zur Abschaffung der Rezeptgenühren
    https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-der-rezeptgebuehr

    T K 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Das gerade Frauen hier ein Problem haben, die sich in der Vergangenheit und heute in der Regel um die Kinder kümmern ein Problem haben, scheinen einige nicht zu kapieren. Was für widerliche Kommentare hier abgelassen werden. Wie zynisch, jeder ist seines Glückes Schmied.

    P wie Pepe 26/04/2021 11:31 Antworten
  • 10 Jahre wegen den Kindern zu Hause geblieben?? Na dann ist es kein Wunder warum man so wenig Rente hat…alle älteren Frauen aus meinem Umfeld sind nach spätestens einem Jahr wieder arbeiten gegangen. Ein oder zwei Kinder reichen ja auch vollkommen aus. Und da braucht man auch keine 10 Jahre zu Hause bleiben 😅

    Lisa Marie 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Wieso wird hier nur über Frauen gesprochen?! Meine Steuergelder sollen nicht in TV Programme fließen, die ein Geschlecht ausschließen. Gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen am Fernsehprogramm!

    befuddled squirrel 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Das Steuerrecht leistet zur Altersarmut von Frauen doch einen großen Beitrag! Der Splittingtarif für den Teilzeitjob, von den Minijobs ganz zu schweigen! Schafft das Finanzamt die Grundrechte ab? https://youtu.be/omhabPcaltI

    Steuerrechtskanzlei LedererLaw 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Dann wählt man schön Grün, CDU SPD und FDP!! Die Armut ist euch sicher, macht euch keine Gedanken

    susi meyer 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Wie sagte Franz Müntefering einst: Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen! Das nennt man Sozial in Deutschland.

    Ars Schwarzgrund 26/04/2021 11:31 Antworten
  • Privat vorsorgen mit Null Zins Politik ?
    Doppelbesteuerung der Rente für die, die vorgesorgt haben ?
    Männer können heutzutage gar nicht mehr helfen bei der Vorsorge , die Miete frisst alles auf !
    Riester rechnet sich nur für die Versicherungs Gesellschaften.
    Kurzum der Staat hat die Daumenschrauben angelegt und zieht Jahr für Jahr mehr zu.
    Egal was die Frauen machen, sie werden arm und ärmer werden, durch immer mehr Abgaben !
    Das ist alles hausgemacht, der Staat hat kein Interesse was zu ändern.

    Vergessene Mitte 26/04/2021 11:31 Antworten

Kommentar verfassen

9483 Besucher online
9483 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 9483 um/am 05-06-2021 05:16 pm
Meiste Besucher heute: 9483 um/am 05:16 pm
Diesen Monat: 9483 um/am 05-06-2021 05:16 pm
Dieses Jahr: 9483 um/am 05-06-2021 05:16 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: