Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

www.pressebank.net

Bittere Quittung- die SPD und die Hartz-Reformen | Politik direkt

Vor 10 Jahren startete SPD-Kanzler Schröder den größten Sozialumbau in der Geschichte der Bundesrepublik: die Hartz – Reformen. Für die einen ist es das erfolgreichste Mittel zum Abbau von Massenarbeitslosigkeit, für andere ein Instrument, das Menschen ohne Arbeit bestraft. Kanzler Schröder und die SPD mussten für ihr Reformwerk bitter bezahlen. Die SPD hat seitdem viele Wählerstimmen verloren.

source

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

9 Kommentare

  1. 0oeddmano0 24/08/2012

    Schröder hat nicht das gemacht wofür er gewählt wurde. Das ist betrug an den Wählern.
    Schröder hat die Politik gemacht die die CDU eigentlich machen müsste. Die sind aber komplett unfähig mit Frau Merkel an der Spitze die den Karren Ihrer Zeit wieder in den Dreck fährt in dem sie nichts macht. Die Eurokrise seit 2 Jahren wird auf Zeit gespielt. Energiewende Hin und Her. Gesundhetispolitik – Beitreäge unsozial erhöht.(keine reform)

  2. marc79767976 06/09/2013

    Tja, ich als betroffener kann nur sagen:sklavenarbeit, unsinnige Schulungen, wenn man sich wehrt folgen Sanktionen.

  3. Victor 10/10/2018

    Schröder hat die Arbeiter verraten und als Sklaven verkauft.

    Chemnitz war eine logische Konsequenz aus Hartz4: Menschen ein die Scheiße drücken und dann noch beschimpfen. Das machen nun die Leute mit den Flüchtlingen auch, das Volk hat gelernt!!!

  4. Richard Wagner 16/11/2018

    BRD = BETRÜGER REGIEREN DEUTSCHLAND

  5. Richard Wagner 16/11/2018

    AGENDA 2010 – ENDLICH BEKOMMT DIE SPD IHRE QUITTUNG – VON 20 auf 10 PROZENT !!!!!!!!!!!!!!!!!!! HAHAHAAAAAAAAAAAAA

  6. bananekrumm 10/08/2019

    Der hatte noch was bewirkt. Seit Schröder hat es niemand mehr aus der SPD soweit gebracht und mal etwas bewegt. Davon profitieren wir noch heute. Mit Schröder würde die SPD auch wieder groß werden und aus ihrem 12%Keller raus kommen. Das war noch sozial. Wer arbeitet wird belohnt, wer nicht arbeitet muss auch was suchen. Wer nicht arbeiten will wird bestraft. Einige Härtefälle müssen noch gefixt werden, diese sind noch nicht gerecht. Frau Merkel hat sich sogar bedankt für diese Reform.
    Da war die SPD noch eine Volkspartei und nicht so ein Haufen wie jetzt.
    Grün und rot haben da richtig was gerissen für unser Land. Schilli, Müntefering, Fischer, Clement und Schröder. Die Helden des Landes und Republik steht heute mit besten Wirtschaftszahlen und niedrigsten Arbeitslosenzahlen da. Niedrigste Immobilienpreise und Mieten in ganz Europa, Wirtschaft boomt, Menschen verdienen mehr als der Rest der EU und Exportüberschuss ist unübertroffen.
    Alles wegen Schröder und seiner SPD mit ua dieser Reform. Aus Rekordarbeitslosenquoten hat er das Gegenteil erschaffen.
    Danke

  7. Martin Steiner 09/12/2019

    Ja genau Frau Merkel, die Tür zur Verarmung breiter Bevölkerungsschichten und zur Ausweitung des Niedriglohnsektors und der prekären Beschäftigungsverhältnisse auf das die Arbeitslosenstatistik bereinigt erscheine.
    Der bis dato asolzialste Innenpolitiker : Gerhard Schröder. Ich denke Schröder sollte seine korrupte Wirtschaftsarschleckerei Klappe halten und sich schämen.

  8. M B 06/02/2020

    Der Abstieg der SPD folgte.

  9. Frank Maywald 25/06/2020

    Der Namensgeber ist ein Vorbestrafter. Die Reform eines Mafiosi. Die SPD hat damit ihr eigenes Grab geschaufelt.

© 2021 Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

Thema von Anders Norén

21789 Besucher online
21788 Gäste, 1 Mitglied(er)
Jederzeit: 21789 um/am 07-30-2021 04:38 pm
Meiste Besucher heute: 21789 um/am 04:38 pm
Diesen Monat: 21789 um/am 07-30-2021 04:38 pm
Dieses Jahr: 21789 um/am 07-30-2021 04:38 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: