BR24Live: Armin Laschet oder Markus Söder? Pressekonferenz nach CDU-Präsidium | BR24

0

Markus Söder oder Armin Laschet? Die Entscheidung, wer die Union in den Bundestagswahlkampf als Kanzlerkandidat führt, soll schnell fallen. Beide Parteichefs werben heute in Präsidiumssitzungen um Unterstützung.

Hier geht’s zu unserer BR24-Website: http://www.BR24.de
BR24-Facebook: http://www.facebook.com/BR24/
BR24-Twitter: http://twitter.com/BR24
BR24-Instagram: http://www.instagram.com/BR24

source

All Comments

  • Da werde ich mich vor der Bundestagswahl nicht weiter mit beschäftigen.
    Meine Anforderungen an einer Partei liegen höher.
    Würden Sie nicht soviel reden, dann würde man sie für FAUL halten.

    Wolcke 17 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Das Problem ist nur das Herrn Laschet keiner will. Er tut so als wüste er nichts davon. Zum Kotzen eine solche selbst Herrlichkeit. Nur am Volk vorbei dieses mal CDU < 25 % .

    Armin Sperl 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Armin Laschet hat:

    1. Die starke Seite/wahrscheinliche Mehrheit der Union hinter sich: Die CDU(soviele da halt drin und für ihn sind).

    2) Traditionell als Parteichef der CDU das Recht als Kanzlerkandidat der Union anzutreten.

    3) Die CDU hat wahrscheinlich ein Interesse dran, die Partei zu sein, die den Kanzler stellt und will das nicht der CSU überlassen.

    & remember: Das CDU- Vorsitzenden- Gremium hat sich (glaube sogar) einstimmig für Laschet am Montag ausgesprochen. Sprich die CDU- Bosse unter Laschet waren das, der ja zum Parteichef gewählt wurde.

    MARK DARWIN 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Also ich sehe das so: Die Union hat zuviel verspielt und steht in etwa da, wie nach den 16 Jahren Kohl.
    Ob Laschet oder Söder – egal – die Stimmung steht klar auf Wechsel – also wird es keiner ! – nicht 2021 –
    Ich glaubte auch 50 Jahre, die Union sei das kleinste Übel – das sind für mich jetzt die Grünen – die ich
    erstmals wählen werde. Ich bin für Baerbock als Kanzlerin – die kann das auch und in 4 Jahren geht das
    Land nicht unter. Söder sollte seine momentan vorhandene Beliebtheit nutzen und versuchen, in Bayern
    wieder eine absolute Mehrheit zu erreichen. Je stärker seine Position in Bayern, umso mehr Einfluß kann
    er auf die Bundespolitik nehmen. Sollte es Grün-schwarz geben, wäre er auch ein geeigneter Bundes-
    finanzminister, falls es ihn unbedingt nach Berlin zieht.
    Ist das Wahlvolk 2025 mit der grünen Regierung total unzufrieden – kann er gestärkt und in der Union
    unangefochten als Herausforderer antreten.
    Die Grünen haben dazugelernt – keine Abschreckenden Forderungen bis zur Wahl (das macht keine Partei,
    die gewinnen will) der eklige Hofreiter und die unsympatische Göring-Eckhard in Partei-Quarantäne halten,
    Die schönste Vorstellung für mich ist, der erste Staatsbesuch des neuen Außenministers Özdemir bei
    Erdogan.

    xaverida 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Hallo Markus, denke an Winston Churchill: Nicht aufgeben, niemals!

    Harry Cussac 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Weder noch. Punkt.

    Heinz Harald 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Auf einmal vergisst der Narzisst Söder völlig die Pandemie und setzt all seine Energie für die Bekämpfung von Laschet ein. Corona nutzt Söder nur zur Inszenierung seiner eigenen Person!

    GT Force 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Laschet: "Es gibt keinen Lockdown! Nirgendwo in Deutschland!" (April 2021)

    Ritter der Meinungsfreiheit 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Die Posten machen nur wir Wähler möglich. Das hat die CDU nicht verstanden und nun auch meine Stimme verloren. Ich finde Laschet sympathischer als Söder. Aber ich glaube Herr Söder ist, wenn es darauf ankommt, entscheidungsstärker und mutiger. Viel mehr stört mich aber, dass der Wille der Wähler einfach ignoriert wird.

    Bruce Batman 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Söder ist ja sogar schlimmer als Seehofer.

    Velasquez 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Vieleicht kommt ja noch Jemand um die Ecke mit "ja wenn es beide nicht können helfe ich halt noch ein paar Jahre aus" Schlieslich ist Deutschland noch nicht komplett Pleite, aber den Rest schafft der oder die Jenige mit links.

    Aepelsboor 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Um wiedergewählt zu
    werden, müssen bürgernahe Ministerien ausgewählt werden. Das wären
    (Familie und Arbeit – wobei Finanzen die Schlüsselposition wäre – nach
    dem Motto "ohne Moos nichts los"). Ich "würde" nicht die CDU/CSU wählen,
    weil sie den Kapitalismus zu sehr will. Was gut war, aber seit Corona
    überhohlt ist. Corona ist ein Produkt der Ausbeutung und des
    Machtstrebens bzw. die maximale Gewinnspanne von westlichen
    Großunternehmen wurde erreicht. Jetzt muss ein umdenken stattfinden. Es
    gilt jetzt die Wirtschaft mit der Natur in Einklang zu bringen. Dabei
    spielt die Außenpolitik eine große Rolle. Deshalb wähle ich die Grünen.

    Theo Heinrich 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Die CDU-Führung hat aus den letzten Wahlen nichts aber auch gar nichts verstanden. "Umfragen sind nicht entscheidend", meinte heute Ziemiak. Die Herrschaften sind so weit weg von den Menschen wie es nur geht. Nun, am besten wohl gleich das lästige Wahlvolk abschaffen. Die Quittung gibt es (mit Laschet) diesen Herbst, liebe CDU!

    Pau Lee 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Es ist endlich an der Zeit, dass diese Steigbügelhalter der Konzerne in die Opposition geschickt werden.
    Eine Lobby-Union für Wirtschaftsinteressen die sich "Volkspartei "nennt. Bei dem Gedanken wird mit übel !
    Ob Laschet oder Söder. Da ist einer arroganter als der andere. Aber jetzt geht's erstmal um's Kanzler-Pöstchen verteilen. Und dann wird der stockkonservative Bürger mit einschmeichelnden Reden über Pläne, die nach der Wahl und zum Wohle aller (!) Bürger umgesetzt werden sollen, eingelullt. Und wer denkt dann noch an die vielen Skandale der letzten Monate und Jahre.
    Die CDU/CSU wurde schon öfter totgesagt .Von daher sehe ich leider schwarz.. .

    Clara 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Es ist zum Heulen. Die eigenen politischen Ambitionen werden hier über das Wohl der Partei und des Landes gestellt. Keiner hatte Eier im Präsidium der Partei. Die Quittung des Wählers wird erbarmungslos ausfallen. Der rechte Rand im Parteienspektrum wird gestärkt.

    Marcus P. 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Also Pest oder Colora. Nichts von beiden.

    Dietmar Domke 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Wenn Laschet Kanzlerkandidat wird trete ich aus der CDU aus!!!

    Limousin farmer 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Wenn ,dann Laschet

    Andrej Ponomarenko 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Hmmm ich denke besser laschet+

    Marrie Touray 02/05/2021 10:41 Antworten
  • Mit Laschet als Kanzlerkandidat geht die Union unter ! Wie kann man ihn nach Umfragewerten von nur 3% bestätigen !

    Paul Schubert 02/05/2021 10:41 Antworten

Kommentar verfassen

9316 Besucher online
9316 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 9316 um/am 05-02-2021 09:12 am
Meiste Besucher heute: 9316 um/am 09:12 am
Diesen Monat: 9316 um/am 05-02-2021 09:12 am
Dieses Jahr: 9316 um/am 05-02-2021 09:12 am

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: