Interview 1/4: Brauchen wir das bedingungslose Grundeinkommen? Im Gespräch mit Katja Kipping – Linke

Katja Kipping (Parteivorsitzende – Die Linke) und Nanina Bauer (Studio Klarheit) im Gespräch ——————————————————————– Katja …

source

All Comments

  • Abonnier unseren YouTube Kanal 🔔
    Danke 🙂 ❤️

    Studio Klarheit Dresden 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Sagt die überversorgte Kipping. Du bist nicht glaubwürdig.

    Brummel 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Frau Kipping, wenn Sie ihr Ziel erreicht haben, das BGE einzuführen, dann können Sie sich ja dem nächsten Meilenstein widmen: Schönes Wetter jeden Tag für Alle. Was für ein realitätsfernes Geschwafel!

    A. B. 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Ich finde ein Grundeinkommen unnötig. Natürlich ist es bei den jetzigen Verhältnissen angebracht, wenn man sich Mieten und weiteres anschaut. Aber um z. B. mal die DDR anzusprechen, die hätten da kein Grundeinkommen gebraucht, da die Lebenserhaltungskosten, worunter Miete, Lebensmittel, und allgemein lebensnotwendige Dinge fallen, sehr niedrig waren und mit jeglicher Arbeit konnte man diese Kosten locker stemmen, auch weil der Staat viele Kosten übernahm.
    Deswegen bin ich dagegen, aber als "Übergangslösung" bin ich dafür, aber nicht für immer. Man muss immer noch die Leute arbeiten lassen, denn Arbeit heißt auch Selbstverwirklichung. Ein Verwandter von mir ist 27 Jahre alt und hat keine Arbeit und jobbt nicht mal hier und da, sondern kriegt Hartz IV und erstellt Webseiten im Internet für wenig Geld. Der möchte auch ein Grundeinkommen. Und er hatte von der Familie schon mal viel Startgeld bekommen, aber er möchte sein Geld investieren, um noch mehr Geld zu generieren (in Bitcoin), dieses kapitalistische Denken. Auch deswegen stehe ich dem Grundeinkommen kritisch gegenüber. Es ist aber nicht so, dass ich es niemanden gönne, darum geht es ja nicht. Mich persönlich interessiert auch nicht, wie viel ein Amazon Chef verdient oder was für ein Unternehmer auch immer, aber politisch gesehen schon, weil man mit seinem Geld viele soziale und öffentliche Projekte, die der Gesellschaft zu gute kommen, fördern und weiterentwickeln könnte.
    Das ist meine Meinung zum BGE.

    Der Hoffnungsvolle 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Vernünftige und sympathische Lady!Das hat auch mit Fortschritt zu tun! Umarmung meinerseits!

    Claus Calver 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Keine andere Reform ist so bitter notwendig, wie das Bedingungslose Grundeinkommen. Das Konzept ist perfekt ausgearbeitet. Jetzt müssen wir es nur noch umsetzen – fertig.

    M. Molli 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Miete 800 und 200 bleibt dan noch

    Kevin Reves 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Die meisten Leute sind dagegen weil sie es den anderen nicht gönnen

    Kevin Reves 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Nur wenn die Leute genug Geld haben um zu konsumieren, können sie Produkte kaufen, was die Wirtschaft von selber ankurbeln würde, was wiederum mehr Arbeitsplätze bedeuten würde… Was wiederum mehr Menschen die Möglichkeit geben würde, zu dem grundeunkommen noch was dazu zu verdienen… Aber ohne Stress und Druck…

    Zwergenkörnchen 08/04/2021 12:03 Antworten
  • Danke Katja Kipping ✌️

    68 08/04/2021 12:03 Antworten
  • BGE bedeutet nicht, freies Geld zu erhalten, sondern die Menschenwürde zu wahren!

    68 08/04/2021 12:03 Antworten

Kommentar verfassen

6384 Besucher online
6384 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 6384 um/am 04-12-2021 01:39 pm
Meiste Besucher heute: 6384 um/am 01:39 pm
Diesen Monat: 6384 um/am 04-12-2021 01:39 pm
Dieses Jahr: 6384 um/am 04-12-2021 01:39 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: