Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

www.pressebank.net

"Kanzlerin der Flüchtlinge – wer folgt noch Angela Merkel?"

ZDF-Polittalk “maybrit illner” vom 8. September 2016 (08.09.2016)

Eine Wahl verloren, die Mitverantwortung eingestanden und einfach weiter machen? Angela Merkel jedenfalls sieht keinen Bedarf für eine „Kurskorrektur“ in der Flüchtlingspolitik und weist Kritiker aus den Reihen der Großen Koalition zurecht. Die aber sind in heller Aufregung und sprechen von „höchster Gefahr“.
Wird die Kanzlerin für ihre Überzeugung kämpfen? Hält das die CDU/CSU aus? Steht der Koalitionspartner SPD zu den gemeinsamen Entscheidungen oder lässt er Merkel im Regen stehen? Muss Merkel weg, wie nicht nur die AfD unentwegt fordert, oder muss sie 2017 wieder antreten?
“Scheindebatte”
Ein Ende der Diskussion um eine Obergrenze für die Flüchtlingsaufnahme in Deutschland forderte im Verlauf der Sendung der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU). Die Debatte um die Obergrenze sei „eine Scheindebatte“, die „ins Nirwana“ führe, sagte Strobl in der ZDF-Sendung „maybrit illner“. Es gehe nicht darum, ob Flüchtlinge in Deutschland willkommen seien. Dass weltweit 50 bis 60 Millionen Menschen auf der Flucht sind, sei ein Fakt. Skandalös sei, dass der 500-Millionen-Kontinent Europa bei der Lösung dieser Krise „nicht in die Gänge“ komme. Ein oder zwei Millionen Flüchtlinge wären für Europa überhaupt keine Hürde. So lange aber „das Problem in drei Ländern gelöst wird und 25 andere machen sich einen schlanken Fuß, funktioniert es nicht“, betonte der CDU-Politiker.
Europäische Kontingente für die Aufnahme von Flüchtlingen forderte auch SPD-Vize Manuela Schwesig. Eine Obergrenze entlang der Integrationskraft eines Landes zu markieren, wie es SPD-Chef Sigmar Gabriel tat, sei realistisch. Ihre Partei folge damit keineswegs Forderungen von CSU-Chef Horst Seehofer. Seehofer wolle mit der Obergrenze eine Änderung des Asylrechts. Das lehne die SPD ab und beteilige sich deshalb auch nicht an der Diskussion um Zahlen.

Quelle:


Zuschaer Kommentare

Vorschlag an die Politik

Stoppen und verbieten Sie alle Waffenlieferungen in die Kriegsgebiete. Verbieten Sie ab sofort alle Bombartemonts in den Kriegsgebieten. Hören Sie nicht mehr auf die amerikanischen Kriegstreiber, einigen Sie sich mit den Russen. Hören Sie auf, auf Kosten der Armen zu leben.(Billigarbeit und Billigware in und aus Drittländern).
Ein Wunder wird geschehen. Jeder wird in seiner Heimat bleiben,weil Heimat ist auch für Ausländer das “Zuhause”.


Enttäuscht

Der Auftritt des Herrn Strobel war für mich eine Zumutung. Musste ich doch stark zweifeln, dass er den gestellten Fragen überhaupt folgen konnte, denn seine Antworten waren doch stets geliche Worthülsen, trotz eine, starkes Nachdenken simulierenden Mimik u. emotionaler Ausbrüche. Vom dauernden Dazwischenreden garnicht zu reden.
Wenn dieser Herr eine Fachkraft der CDU darstellen soll wundert mich garnichts mehr.


Diskussion zu Einseitig

Ich bin entsetzt.
Sie haben insbesondere am 08.09.2016 auffallend am Problem vorbei diskutiert .
Sie machen genau den gleichen Fehler wie unsere derzeitige Regierung. Die Flüchtlingspolitik ist Schuld am Erfolg der AfD. Nein, das stimmt nicht.
Ich bin kein AfD Wähler, aber ich sage Ihnen als politisch interessierter Wähler, wenn Sie so weiter machen werden Sie die AfD nicht stoppen.
Die wirklichen Probleme sprechen Sie nicht an, und die Regierung verdrängt Sie und Sie helfen über die Medien dabei. Stichpunkte warum die AfD gewählt wird: Rente, Kinderbetreuung, Steigerung der Lebenshaltung, Wohnungen,Schäubleüberschuß kommt nicht an, Politiker und Obere Klasse betrügen und lügen (siehe Zeugnisschwindel) und leben in Saus und Braus. Soziale Absicherung u.u.u. Ich bin überzeugt 90% der AfD wähler sind weder rechts noch Ausländerfeinde.
Ich bin z.Zt. so enttäuscht wie Politiker und Presse unser verantwortungsvolles Volk als Undankbar bezeichnet.

source

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

Thema von Anders Norén

21787 Besucher online
21786 Gäste, 1 Mitglied(er)
Jederzeit: 21787 um/am 07-30-2021 02:55 pm
Meiste Besucher heute: 21787 um/am 02:55 pm
Diesen Monat: 21787 um/am 07-30-2021 02:55 pm
Dieses Jahr: 21787 um/am 07-30-2021 02:55 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: