Kölner Reiseanbieter: DER Touristik baut rund 250 Stellen ab


Köln/Frankfurt –

Der Reiseanbieter DER Touristik baut in Folge der Krise mehr als 15 Prozent seiner Vollzeitstellen in Deutschland ab. Wie die Tochter der Kölner Rewe Group am Donnerstag bekanntgab, werden 253 von 1422 Vollzeitstellen gestrichen. Der Reisebüro-Vertrieb ist darin nicht eingerechnet. Das Unternehmen, zu dem Marken wie IST, Dertour und Jahn Reisen gehören, verfügt über zwei Zentralstandorte in Frankfurt und Köln. Angaben dazu, wie viele Stellen in Köln wegfallen, konnte DER Touristik zunächst keine machen.

Der Reiseanbieter will beim Abbau auf „freiwillige Unternehmensaustritte mit Abfindungen“ setzen, hieß es am Donnerstag. Eine entsprechende Betriebsvereinbarung sei beschlossen. Das Unternehmen strukturiert außerdem seine Führungsebene um und streicht hier 14 Positionen.

Umsatzrückgang von 70 Prozent

Die „massiven Reisebeschränkungen infolge der Covid-19-Pandemie“ ließen keine andere Option zu, sagte Ingo Burmester, Chef des Geschäfts in Zentraleuropa. Man rechne „auch 2021 noch nicht mit einer kompletten Erholung des Reisemarkts“. Der Umsatzrückgang infolge der Pandemie betrage mehr als 70 Prozent.

Zuletzt hatte das Unternehmen noch verstärkt sein Portfolio erweitert. Im Herbst gab DER Touristik bekannt, beim Cluburlaub-Anbieter Aldiana einzusteigen. Im Sommer war bekannt geworden, dass der Anbieter 25 Galeria-Reisebüros übernehmen will. Auch im Osteuropa-Geschäft gab es Zukäufe.





Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.