MEIN FREUND DIE DIALEKTIK VON, ENGELS, LENIN UND HEGEL
ZUR POLITISCHEN AKTUALITÄT MATERIALISTISCHER DIALEKTIK

ZUNÄCHST MAL KANN MAN SAGEN DER STREIT UM DAS VERHÄLTNIS DES MARXSCHEN DENKENS ZUR HEGELSCHEN DIALEKTIK ALSO JETZT AUCH ÜBERHAUPT DIESE FRAGE? GIBT ES SO ETWAS WIE EINE MATERIALISTISCHE DIALEKTIK?

Ein grundlegender Gedanke von Hegel ist nämlich, das Philosophieren ohne System nichts Wissenschaftliches sein kann. Dass ein solches also Hegel schreibt, sozusagen das wäre, wenn man nicht so als System philosophiert, dann bleibt das sozusagen bloß subjektiv und.

DAS PROBLEM IST SOZUSAGEN, DASS ER SAGT: JEDER INHALT HAT IMMER NUR ALS MOMENT DES GANZEN SEINE RECHTFERTIGUNG.

Und darin hat sie sozusagen stellt sie sich selber geschichtlich dar. Und das Großartige sozusagen nach Marx und Engels ist eben an Hegel gerade, dass er es geschafft hat, damit Entwicklungen zu denken, und zwar nicht nur die logischen Denken, Stimmungen als sich entwickeln und als ein Ganzes zu denken, sondern zugleich auch überhaupt zu begreifen, dass alles, was ist, ein sich Entwickelndes ist. Letztendlich, dass es überhaupt nichts Statisches gibt, sondern alles, was ist, es letztlich ein sich entwickelt ist. Und wenn wir eben nach Hegel jetzt die Welt uns denkend aneignen in der Philosophie. Also damit meine ich jetzt die Philosophie der Natur, die Philosophie des Geistes, die Geschichte.

By Heinz Duthel

Download from Itunes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.