Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

www.pressebank.net

Neuer Emissionshandel oder CO2-Steuer? Gutachten der Wirtschaftsweisen

Nach Umweltministerin Schulze haben nun auch die Wirtschaftsweisen ein Gutachten zum Klimaschutz vorgelegt. Sie empfehlen der Bundesregierung, den Ausstoß von Kohlendioxid beim Heizen und im Verkehr teurer zu machen. Dabei halten sie sowohl einen neuen Emissionshandel als auch eine CO2-Steuer für möglich. Das geht aus einem Gutachten hervor, das die Regierungsberater an Bundeskanzlerin Angela Merkel übergeben haben. Die Einnahmen solle der Staat an die Bürger zurückgeben: entweder pauschal oder durch eine Senkung der Stromsteuer. Das Geld müsse zudem auch wirklich für die Klimapolitik genutzt werden. Die Wirtschaftsweisen schränken jedoch ein: Solche nationale Lösungen seien nur übergangsweise sinnvoll. Spätestens zum Jahr 2030 sollte der Emissionshandel europaweit auf Verkehr und Heizen ausgeweitet werden. Als Übergangslösung biete sich ein separater Emissionshandel oder eine CO2-Steuer für Sektoren an, die bislang nicht unter die europäische Regelung fallen.

Weitere Informationen finden Sie hier:

source

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

32 Kommentare

  1. Scherpi76 23/07/2019

    Die Unterschicht und ein Großteil der Mittelschicht werden sich die CO2 Steuer nicht leisten können, darüber scheint niemand nachzudenken…Naja sozial-politische Verantwortung spielt ja eh nur eine untergeordnete Rolle in der heutigen Politik.

  2. Leo Hackebeil 06/08/2019

    Wer noch einen Verbrennungsmotor fährt soll zur Kasse gebeten werden, die Kfz-Steuer wird ordentlich zulangen, die Spritpreise werden auf 2 € dem Liter angepasst.
    Aber da werden noch viel andere Faktoren die Preise in die Höhe schießen… Arbeitsplätze werden vernichtet, und die Löhne werden von hinten bis vorne nicht mehr ausreichen um die Lebensunterhaltskosten ausgleichen zu können.

  3. The Plumber 14/08/2019

    Es werden sehr viele junge Leute einfach auswandern…

    Oder für wie blöd haltet ihr uns?!

  4. Fritz Hinterseer 16/08/2019

    Ist doch alles sonnenklar. Dieser fertige Staat braucht Geld und das dringend und nicht zu wenig. Das böse, böse CO2 muss herhalten um vor dem dummen Volk eine neue Steuer zu rechtfertigen. Ansonsten geht in ein paar Jahren die Welt unter. Man könnte auch hergehen und die Mehrwertsteuer von 19 auf 25 Prozent erhöhen. Dies scheint ihnen aber zu dreist zu sein wobei ich glaube dass der doofe deutsche Michel auch das schlucken würde. Oder am besten gleich auf 50 Prozent erhöhen. Dann schlafen wir alle unter der Brücke und können dafür halb Afrika bei uns aufnehmen.

  5. hansi bubi 20/08/2019

    Youtube. NASA warnt vor minieiszeit…..zieht euch das mal rein…….

  6. Auf in den Süden 04/09/2019

    Was ist mit Schadensersatz für Dieselfahrzeuge …Es sind ja nun viele von betroffen …von heute auf morgen ist alles anderes …für diejenigen die ein Dieselfahrzeug benutzen und täglich brauchen …10000€ für diejenigen die ein Diesel benutzen 2015-2019……CO2 Steuer ist absoluter Blödsinn… .klima kann man nicht mit Geld retten …sondern mit Bäume … Uns ist bewusst was die CDU damit vor hat…Wäre toll wenn die AfD eine auge darauf hat und kontrolliert

  7. Claus Lauman 10/09/2019

    Fake-Titel. "Alter Ablasshandel und schamlose Abzocke! Propaganda der neuen Priesterkaste" wäre ein passenderer Titel.

  8. catty18888 15/09/2019

    es ist doch dahingehend schon alles schwindelerregend verteuert worden.nach einer weile gewöhnungseffekt der nächste preishammer?zumal es keinerlei beweise gibt es eine menschengemachten klimwandel gibt.genau das gegenteil ist bewiesen worden.leute : wählt diese parteien nichtmehr die nur noch nach unserem geld schreien während sie selbst keine alltagsprobleme kennen.es gibt mit sicherheit zig andere wege als uns ohne unterlass abzukassieren!

  9. timmy lind 15/09/2019

    Wir brauchen aber LÖSUNGEN, technologische, administrative wie eine besser Vernetzung der Verkehrsmittel, mehr Homeoffice und Infrastrukturprojekte auf dem Land. Und VOR ALLEM keine weiteren 5 Millionen Menschen vor allem Wirtschaftsmigranten oben drauf. Dann können wir Deutschen unseren Beitrag weiter verbessern, sonst nicht ! Die Staatsquote ist schon bei 70 Prozent !

  10. Realist Deutschland 20/09/2019

    Schön. Wieder eine neue Steuer die natürlich den CO2-Ausstoß nicht verringert sondern vorwiegend den kleinen Steuerzahler betrifft. Denn die großen Verursacher werden diese Steuern natürlich an Otto- Normalverbraucher weiter geben, ihre Verschmutzung jedoch nicht reduzieren.
    Wie bitte wird mit den CO2- Steuern verfahren ?
    Wofür werden die dann genutzt ?

  11. Ace Rock 20/09/2019

    Also ich fahre jeden Tag 100km hin und her zur Arbeit und überlege mir ob ich bald aufhöre zu arbeiten bin 49 es lohnt einfach nicht mehr ich sehe meine zukunft nicht hier in deutschland weil das ein Abzocker Land ist das von korrupten Vollidioten regiert wird

  12. KURT WENDLING 21/09/2019

    Pflanzen erzeugen keinen Sauerstoff !!! Ein Gespräch mit Dieter Enger.
    https://www.youtube.com/watch?v=OEDtZJ56ANU

  13. Marcus 22/09/2019

    Die kleinen Kinder fordern ihren eigenen späteren Untergang. . ..jetzt zahlt Mami und Papi noch…bald zahlt ihr selber …viel Spaß dabei. Idioten

  14. Murat Al 25/09/2019

    Klimaschutz auf kosten der Bürger ist lächerlich ,ich könnte kotzen.

  15. Jausn Jusuf 26/09/2019

    Wir brechen auf in den grössten Akt von Diskrimmierung..Jeder der durchfährt, drüberfliegt und nicht hier tankt oder Steuer zahlt ist der Gewinner, lokale Deutsche oder Migranten Arbeiter, Rentner, Mütter, Kinder sind die Dummen., Nichtfahrer, Mieter, Furzer, Fahrradfahrer und Schulschwänzer bleiben aussen vor..aber nicht lang….ein lokales System hilft max 0,001 % bis Nichts am Klima und diskriminiert alle die die zahlen, das Geld ist weg und das Klima geht trotzdem so,weiter wie es will..Luft und Wetter ist internationales Allgemeingut!
    Für jeden 1 Euro CO2 Gebühr erwarten wir sofortige Resultate…Ach so wir zahlen Schon co2 Abgaben..Klima wird es besser?

  16. klaus peter kraa 06/10/2019

    Die CO 2 – Steuer – soll ja nicht Umwelt und Klima sanieren, so dumm sind ja Merkel und ihre Entourage nicht. Sie ist eher der Start zur Sanierung eines völlig überschuldeten Gemeinwesens. Die Grünen haben schon weitere Steuern aufgelegt und die roten und schwarzen sind in ihrer diesbezüglichen Fantasie auch nicht zu unterschätzen. Schließlich haben sie ja alle kräftig mitgeholfen, dieses Land zu einem Hochsteuerland auszubauen. Das es gleichzeitig auch ein Land mit den geringsten Bildungsausgaben geworden ist, passt auch, denn nur der Dumme zahlt Steuern ohne zu fragen warum.

    Denn heute ist die Situation schon da: Das dümmliche Geschwätz von der „schwarzen Null“ glaubt nicht einmal der Dümmste ihrer Volksgenossen. Und allmählich erfährt auch der Letzte, dass dieser Staat mit mehr als 7,0 Bio. Euro = 225 % BIP (Die Makulatur von Maastricht sah mal 60% als Obergrenze vor) oder weit mehr als das verfügbare inländische Nettovermögen, weil das meiste davon schon im außereuropäischen Ausland sein soll (manager magazin vom Febr. 2017), so überschuldet ist, dass jede weitere Entnahme aus dem Haushalt einer Konkursverschleppung gleichkommt.

    Von der oben genannten Zahl entfallen 4,8 Bio Euro auf nicht ausgewiesene, aber sehr reale Schulden für die soziale Sicherung (Krankheit, Pflege, Renten, Pensionen). Die kann man natürlich auch durch drastische Leistungskürzungen auffangen, aber ein Großteil der Rentner wühlt ja heute schon in Mülleimern nach essbarem (jeder 2. Rentner bekommt weniger als Hartz IV)

    Nicht enthalten in den oben genannten Zahlen sind die Kosten für die Migration, die der Generationenforscher Prof. Raffelhüschen auf 900 Mrd. Euro berechnet (450.000 /Mann oder Frau), wenn die Zahl der Einwanderer die Grenze von 2,0 Mio. nicht übersteigt und sie in sechs Jahren ökonomisch und sozial integriert werden können, außerdem müssen sie jung bleiben und nicht kurz vor dem Rentenalter stehen (also eine Quadratur des Kreises)

    Ebenso nicht enthalten sind die Schulden aus den diversen Rettungsprogrammen für den Euro (bzw. internationale Investoren und Banken) der EZB, die ja jetzt nicht mehr offiziell über Rettungspakete, sondern still und heimlich über das Target-System laufen. Die kommen erst bei einem Eurocrash, der uns sicher bald bevorsteht, auf uns zu. Ganz zu schweigen von dem Europäischen Verbund, den Merkel und Macron jetzt herstellen wollen: komplette Transfer-, Schulden-, Banken-, Arbeitslosen-Union. Das heißt nichts anderes als: Der noch halbwegs intakte Norden soll den von der Pleite bedrohten Süden & Frankreich jetzt finanzieren

    Leute, zieht euch warm an – es wird bitter kalt. Merkel sagt ja, das Klima wird schlecht – und diesmal könnt ihr der wirklich glauben.

  17. Fenael 11/10/2019

    Kommt ein Kind aus Schweden u unsere Puppen ( Politiker Tanzen nach der Musik u sowas soll ich Wählen Lach

  18. Roland Herrmann 29/10/2019

    Und wieder wird der kleine Mann abgezockt unter dem Vorwand Klimawandel. Wan werden wir Deutschen endlich aufwachen und auf die Straße gehen.

  19. Clemenza Schwarz 29/11/2019

    Autofahren können in Zukunft vermutlich bald nur noch die Elite mit dem dicken Geldbeutel, die auch Zuhause die "Kohle" zum Heizen haben – alle anderen dürfen sich ein Pferd oder einen Planwagen fahren, um zur Arbeit zu bezahlbaren Preisen zu gelangen… und frieren sich den Hintern ab, wenn sie am Abend nach getaner Arbeit nach Hause kommen, und beginnen können, die Eiszapfen in der Hütte zu zählen, bevor sie sich den Tod holen und Nachts erfrieren… Leider überhapt nicht witzig. Danke Frau Muttiinberlin… Ihnen ist der große Wurf (schon bald?!) gelungen und Deutschland steht nicht länger mit dem Rücken zur Wand. Sondern ist über den Berg. Den Abgrund hinunter unterwegs. Wir schaffen das. Plural Majestatis + dazugehörige Schergen und ihr Auftrag von extern – hin zum großen Ziel "EINE WELT-REGIERUNG". NWO lässt grüßen. Aber manche träumen immer noch, während andere nicht müde werden, Kreide zu fressen und das dumme Volk zu belügen. So lange, bis sie ihre Masken fallen lassen und die dreckigen Fratzen darunter zum Vorschein kommen.

  20. Gregor Kowalski 16/12/2019

    Wie sie lachen weil das Volk jetzt endlich abgezockt werden kann. Die Steuer wird in alles andere fließen als in die Klimatechnik. Na der Sebastian Griemer hat ja wohl noch nie Steuer bezahlt, da läßt es sich leicht fordern.

  21. Erwin R. 19/12/2019

    Nein,nein,nein…da kommt was brandneues auf uns zu …die Magnetpolsteuer…vom Menschen verursacht ,wegen der vielen Autos,Brücken und Gebäude mit Stahlskelett…der Magnetpol verschiebt sich immer schneller Richtung Taimyr-Halbinsel (Nordrussland)und wir bekommen wärmeres Klima ! Oh Mist, jetzt habe ich den Grünen/Roten Psychos einen Floh ins Ohr gesetzt …mmmm!

  22. Augustin Toma 23/12/2019

    Warum nicht sofort auch NO3-Steuer, NH3-Steuer und FCKW-Steuer? Und die Chemie lasst noch viel Spielraum zu.

  23. Peter Stern 04/01/2020

    Die CO2 Steuer wird dann für ihre gescheiterte migratsionspolitik genommen, weil das Geld hinten und vorne fehlt, und natürlich vom deutschen Rentner, es wird natürlich nicht für die Umwelt eingesetzt ,war doch schon mit Kohls ökosteuer für den Sprit so ,wenn wollt ihr den eigentlich für dumm verkaufen,ihr Leuchten in Berlin???

  24. Seppi Lance 25/01/2020

    CO2-Steuerbetrug

  25. P. Denner 30/05/2020

    Wenn schon eine CO2-Abgabe, dann bitte wie in der Schweiz mit Rückerstattung eines Pauschalbetrages an Bürger und Unternehmen! Ansonsten wittere ich hier wieder eine staatliche Abzocke.

  26. Bumarang Nebula 2 07/06/2020

    Wenn die mir wieder irgendwelchen neuen Steuern aufbürgen wollen. Dann wähle ich bald afd. Irgendwann wird es sich sogar mehr lohnen zu hartzen und dabei irgendwas anderes geheim zu tun um an Geld zu kommen.

  27. RoadHunterLive 10/10/2020

    Genau wieder den Leuten die sich kein teures Elektroauto oder neueres Fahrzeug leisten können in die Tasche greifen immer schön auf den kleinen rumhacken was anderes können die Pfeifen da oben nicht.

© 2021 Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

Thema von Anders Norén

21730 Besucher online
21729 Gäste, 1 Mitglied(er)
Jederzeit: 21730 um/am 07-27-2021 06:43 am
Meiste Besucher heute: 21730 um/am 06:43 am
Diesen Monat: 21730 um/am 07-27-2021 06:43 am
Dieses Jahr: 21730 um/am 07-27-2021 06:43 am

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: