ORF | bedingungsloses Grundeinkommen

0

Kärnten heute vom 23.05.13 Eine europaweit agierende Bürgerinitiative hat sich die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens zum Ziel gesetzt: …

source

All Comments



  • videoattac2 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Ganz schön hilflos, diese Antwort, findest du nicht?

    jackogreen23 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Muhahaha – jackogreen glaubt, er wüsste etwas

    zebrastreifenTV 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Ach und noch eins: Lies mal 'bolo bolo' von PM, das bringt dir vielleicht mehr praktischen nutzen als art of war.

    jackogreen23 05/04/2021 10:25 Antworten
  • OK, du kriegst es immerhin schon hin, einen Underground-Klassiker zu zitieren (sun tsu) und hast dir dein Hirn lange genug mit der neuen Weltordnung zugeballtert. Diagnose: zu viel Internet. Mein Tip wäre: Komm da mal etwas runter von deinem globalen hohen Roß und guck hier und heute. Wir müssen ja mal irgendwo anfangen, 'denen' das Wasser abzugraben, und dafür würde Grundeinkommen eine exzellente Grundlage schaffen.
    (Hoffe du willst mir jetzt nicht auch die Fresse polieren…)

    jackogreen23 05/04/2021 10:25 Antworten
  • "Das das unter'm Strich der Gesellschaft massiv nutzt" – Das glaube ich auch. Ich denke dass wir mit Grundeinkommen geradezu eine Engagements-Explosion erleben werden, plötzlich haben alle die Zeit, zu forschen, zu schreiben oder sich für die Umwelt zu engagieren, für Kinder und sozial schwache, Schulen müssen plötzlich die Menschen nicht mehr NUR verwertbar für den Arbeitsmarkt machen, niemand _muss_ noch mit Doktortitel Taxi fahren, usw
    Das 'die da oben' das nicht wollen, ist ja leider klar…

    jackogreen23 05/04/2021 10:25 Antworten
  • @ Nulldenker
    "..Gehirn dazu neigt abstrakte Mechanismen zu vermenschlichen.."
    Wenn Dir mal Jemand für Deine extrem dumme Klugscheißerei so richtig feste aufs Maul haut, dann denkst Du hoffentlich auch daran, dass das NUR ein 'abstrakter Mechanismus' war ..

    zebrastreifenTV 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Damit lag er sicherlich richtig. Aber In dem Fall haben wir es nicht mit Gegnern aus Fleisch und Blut sondern mit eher abstrakten "Gegnern" zu tun. Vorwiegend in Form gruppendynamischer Prozesse: Korruption, Lobbyismus, Verkrustung von Lehrmeinungen, Dogmenbildung, Missmanagement, Kartellbildung, Fehlplanung usw.
    Das Problem ist nur, dass das menschliche Gehirn dazu neigt abstrakte Mechanismen zu vermenschlichen
    Ähnlich wie zu früheren Zeiten Wetterphänomene bestimmten Göttern zugeordnet wurden

    Neutraldenker 05/04/2021 10:25 Antworten
  • "Erkenne den Gegner und erkenne dich selbst, so werden deine Kämpfe erfolgreich sein. Erkennst du den Gegner nicht, doch du erkennst dich selbst, so steht die Chance zu gewinnen oder zu verlieren gleich. Kennst du weder den Gegner noch dich selbst, so wirst du deine Kämpfe in Niederlagen zählen." (Sun tsu)

    zebrastreifenTV 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Letztendlich ist die NWO-Hypothese eine reine Glaubenssache.
    Es gibt keine Beweise für die Richtigkeit dieser Hypothese. Lediglich ein paar Indizien die aber auch mit anderen Hypothesen eher erklärt werden könnten.
    Ich persönlich glaube daher nicht daran.
    Allerdings ist es wichtig etwas gegen die fortschreitende Ungleichverteilung zu unternehmen. Das BGE ist dabei ein Ansatz durch den dieses Problem langfristig gelöst werden könnte.

    Neutraldenker 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Deine Hypothese ist also eine Gemengelage, die ein destruktives SYSTEM ergibt, und in dem sich alle Bürger konform verhalten, bestätigen sie NUR das unsägliche. Die Rothschilds, Warburgs und Rockefellas etc., und ihre Clubs wie die Bilderberger, Trilateral Commision, Atlantikbrücke etc. nutzen NUR die Möglichkeiten, die DAS.SYSTEM hergibt – sie sind NICHT diejenigen, die DAS.SYSTEM maßgeblich konfigurieren. Ist ja ´ne süße Mickey-Maus-Welt! -> watch?v=2CwyLdaJA9A

    zebrastreifenTV 05/04/2021 10:25 Antworten
  • … Wobei die fortschreitende Ungleichverteilung eine zwingende Konsequenz der Kapitalvermehrung ist. (große Vermögen vermehren sich schneller, während kleine Vermögen vom Eigenbedarf aufgebraucht werden)
    Dieser Prozess würde langfristig zur Verarmung mittlerer und niedriger Einkommen führen. Und als Folge daraus läuft die Wirtschaft irgendwann trocken, da die Nachfrage wegbricht.
    Gelöst werden kann dieses Problem nur über eine stärkere Besteuerung großer Vermögen und höherer Sozialausgaben.

    Neutraldenker 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Das Problem an der NWO-Hypothese ist, dass sie sich nicht beweisen lässt und andere Hypothesen die Faktenlage besser erklären.
    Meine Hypothese ist dazu, dass das womit wir es zu tun haben, nicht das Werk einer "Geheimen Weltregierung" ist, sondern ein zusammentreffen einer Vielzahl unterschiedlicher Phänomene: Korruption, Lobbyismus, Verkrustung von Lehrmeinungen, Dogmenbildung, Missmanagement, Kartellbildung, Fehlplanung usw.

    Neutraldenker 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Hallo, was denkst Du ist wahrscheinlicher: das Geldsystem oder das BGE eingeführt zu bekommen? In der Schweiz wurde gerade mit über 100.000 Unterschriften das Quorum für eine Volksabstimmung zum BGE erreicht.

    Hast Du gewußt, wieviele Menschen vom Radar verschwinden (Obdachlosigkeit und Selbstmorde), weil sie von der Gesellschaft ausgeschlossen wurden? Die Betroffenen können nicht auf eine Reform des Geldsystems warten. Deswegen: zuerst das BGE - dann die Geldreform und nicht andersrum.

    M. Molli 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Leider mit unserem jetzigen Geldsystem nicht vereinbar. Erst mal das verzinste und völlig bescheuerte Finanzsystem ändern. Weil in einer Wirtschaft die nur auf Wachstum basiert wärde das Bedingungslose Grundeinkommen meiner Meinung nach nicht lange stand halten.

    John_Heady 05/04/2021 10:25 Antworten
  • > "Problem der fortschreitenden Ungleichverteilung"
    Das "Problem" existiert in der Sicht der Eliten nicht, denn es ist Absicht das jeder siebte auf diesem Planet Hungert! Die Verarmung und Zerrüttung der Völker gehört zum großen Plan der NWO "Bevölkerungsreduktion & Versklavung der Menschheit." .. Viele halten es nur für VT, weil ja nicht sein kann, was nicht sein darf ..

    zebrastreifenTV 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Wäre auf jeden Fall ein interessantes Konzept die Steuer hauptsächlich auf eine Produktsteuer auszulegen. Allerdings werden dennoch weitere Steuern nötig sein. Beispielsweise wird es nicht ohne eine Erbsteuer hohe Erbschaften (über 3. Mio. Privatvermögen) gehen. Zudem brauchen wir dringend die Wiedereinführung der Vermögenssteuer.
    Anders ist das Problem der fortschreitenden Ungleichverteilung nicht in den Griff zu kriegen. (worin auch das Kernproblem hinter der Wirtschaftskrise liegt)

    Neutraldenker 05/04/2021 10:25 Antworten
  • Guter Beitrag. Wäre allerdings leichter lesbar wenn es untereinander stehen würde:
    – gegenseitiger Konkurrenz > Kooperation
    – gegenseitigem Misstrauen > Vertrauen
    – gegenseitiger Übervorteilung > Unterstützung
    – gegenseitiger Erniedrigung (Hartz IV..) > BGE
    Zudem wird eine einzige Steuer (Konsumsteuer) nicht ausreichen. Götz Werner hat sich da inzwischen ebenfalls davon distanziert und sein Steuerkonzept überarbeitet.

    Neutraldenker 05/04/2021 10:25 Antworten
  • > (Produktsteuer) entfällt auch folgender Unsinn: .. Steuerfahndung ..
    Denkfehler: Es müßte dann auch für jedes Produkt bzw. Dienstleistung (!?) eine Rechnung geben, in der die Steuer ausgewiesen ist, die wiederum an den Staat abgeführt wird. Wahrscheinlich würde es auch dann wieder Personen geben, die versuchen 'Steuern zu sparen' & die Regel umgehen. Auch in einem 'bargeldlosen System' müssten Kontrollen durchgeführt werden, etwa wenn diese Steuer nicht für alle Produkte gleich wäre ..

    zebrastreifenTV 05/04/2021 10:25 Antworten

Kommentar verfassen

6389 Besucher online
6389 Gäste, 0 Mitglied(er)
Jederzeit: 6389 um/am 04-12-2021 02:20 pm
Meiste Besucher heute: 6389 um/am 02:20 pm
Diesen Monat: 6389 um/am 04-12-2021 02:20 pm
Dieses Jahr: 6389 um/am 04-12-2021 02:20 pm

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

%d Bloggern gefällt das: