Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

www.pressebank.net

UNSCHULD DER NATUR UND DER VERDORBENHEIT DER ZIVILISATION, MEIN FREUND JEAN JAQUES ROUSSEAU

book image
Wenn Anstand Tugend wäre, wenn unsere Maximen uns zur Richtschnur dienten. Wenn die wahrhafte Philosophie von dem Titel eines Philosophen nicht zu trennen wäre. Allein so viele treffliche Eigenschaften sind selten beieinander und die Tugend macht niemals zu viel Aufsehen.

Ein kostbarer Aufzug kann einen begüterten Menschen und Zierlichkeit, einen Menschen von Eleganz anzeigen. Ein gesunder und starker Mensch gibt sich durch an-dere Merkmale zu erkennen. Die Stärke und die Kraft des Körpers wird man unter dem bayerischen Kittel eines Landsmannes, nicht aber unter dem mit Gold besetzten Kleid eines Höflings finden.

Die äußerliche Pracht ist der Tugend, welche die Stärke und die Kraft der Seele ist, nicht weniger fremd. Ein redlicher Mann ist ein Kämpfer, der am liebsten Nacken streitet. Er verachtet allen eitlen Putz, welcher den Gebrauch seiner Stärke behin-dern würde und der größtenteils nur dazu erfunden wurde, um einige Miss-bildungen zu verbergen.

Ehe uns noch die Kunst geschickte Manieren ge-lehrt und unsere Leidenschaften eine gekünstelte Sprache in den Mund ge-legt hatte, waren unsere Sitten bayerisch. Aber natürlich, und die Verschie-denheit des Verhaltens verriet auf den ersten Blick die Verschiedenheit der Gemütsart.

Read More

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Hoffentlich wird's nicht so schlimm, wie's schon ist.

Thema von Anders Norén

21730 Besucher online
21729 Gäste, 1 Mitglied(er)
Jederzeit: 21730 um/am 07-27-2021 06:43 am
Meiste Besucher heute: 21730 um/am 06:43 am
Diesen Monat: 21730 um/am 07-27-2021 06:43 am
Dieses Jahr: 21730 um/am 07-27-2021 06:43 am

This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

Scroll Up
%d Bloggern gefällt das: